Menü
Fontanafredda Gavi Di Gavi DOCG
Art.-Nr.: 81281

Fontanafredda Gavi Di Gavi DOCG

2022

Charakter

Ein echter Gavi aus der gleichnamigen Gemeinde – die beste Herkunft für diesen Wein aus der fruchtigen, leicht würzigen Traube Cortese. Top Essensbegleiter.

Farbnuance

Strohgelb mit grünlichen Reflexen

Geschmack

Trocken

Serviervorschlag

Exzellent als Aperitif, zu Vorspeisen, Fisch und Schalentieren.

Ausbau

2-3 Monate Stahltank

Herkunftsland, Anbaugebiet

Italien, Gavi / Cortese di Gavi

Rebsorte(n)

100% Cortese

Alkohol | Restzucker | Säure *

12,5 % vol | 3,5 g/l | 5,7 g/l

Trinktemperatur

10 °C

FONTANAFREDDA S.r.l. - SERRALUNGA D'ALBA - ITALY

* Durch verschiedene Faktoren kann es unterjährig zu abweichenden Werten kommen.

Enthält Sulfite

Fontanafredda

Seit diesem Jahr darf sich Fontanafredda historische Marke nennen. Im Jahr 2019 hat die italienische Regierung das sogenannte Register der »historischen Marken von nationalem Interesse« ins Leben gerufen. Unternehmen, die ihre Marke seit mindestens 50 Jahren ununterbrochen verwenden, können die Aufnahme in dieses Register beantragen. Das Eigentum historischer italienischer Unternehmen und ihre Werte werden dadurch geschützt. Das »Made in Italy« sowie Innovation, Nachhaltigkeit und internationale Wettbewerbsfähigkeit werden gefördert. Fontanafredda verfolgt diese Ziele bereits seit 1858 als König Vittorio Emanuele II. für seine Geliebte und spätere Ehefrau, Rosa Veracellana, genannt »Bela Rosin«, sowie ihre gemeinsamen Kinder das Gut Fontanafredda erstand. Der Sohn Graf Emanuele gründete um 1870 das Weingut und begann mit der Vermarktung der Weine aus dem Hause Casa E. di Mirafiore. Fontanafredda war jedoch mehr: Emanuele ließ Arbeiterwohnungen sowie eine Schule errichten. Die Weingeschichte der Familie Mirafiore endete traurig mit dem Verkauf an eine Bank in der Weltwirtschaftskrise der 30er-Jahre.Heute gehört das Weingut wieder echten Piemontesern: den Herren Baffigo und Farinetti – ganz im Sinne einer historischen Marke. Außergewöhnlich und außer Konkurrenz: Nicht das Terroir, sondern die Rebsorten und der Ausbau der Weine stehen bei den Fuori-Classe im Vordergrund, sodass sie selbstbewusst den Charakter der Rebsorten zeigen. Alle Weine (bis auf den Moncucco) erfahren eine Lagerung im Holz. Diese klassische Ausbauweise des Piemonts ist ein unverzichtbares Merkmal der Weine. Für die außergewöhnlichen Fuori-Classe sollte man sich Zeit nehmen und sie in Ruhe genießen, dann bieten sie ein außergewöhnliches Erlebnis.

Zur Marke
Fontanafredda

Weitere Artikel dieses Weinguts